Ablauf einer I-AM Neuro-Trance Session

Jeder, der die I-AM-Neuro-Trancen absolvieren möchte, bekommt zunächst ein Einzelgespräch, in dem Er oder Sie Ihre Problematik schildern und Anliegen vorbringen kann. Nach ausführlicher Anamnese und Diagnostik schlägt der Therapeut den weiteren Behandlungsablauf vor. Steht einer I-AM-Neuro-Trance Teilnahme nichts im Wege, können Sie mit dem ersten Block starten. Dazu bekommen Sie eine Liste mit für Sie reservierten Terminvorschlägen zugeschickt, aus der Sie sich Ihre Termine aussuchen können. Erst nachdem Sie die Termine bestätigt haben, gelten sie als gebucht. Die I-AM-Neuro-Trancen folgen einem aufeinander abgestimmten System, das Ihre Trainingserfolge berücksichtigt. Wie im sportlichen Training baut jeder Schritt auf dem vorherigen auf und ist abhängig von den allgemeinen Rahmenbedingungen, aber auch von einer gewissen Regelmäßigkeit. Nur durch regelmäßiges Üben wird eine nachhaltige Änderung erreicht. Daher sollten die I-AM-Neuro-Trancen in kurzen Intervallen absolviert werden. Je schneller sie aufeinander folgen und je weniger Ablenkung in dieser Zeit auf Sie einwirkt, desto tiefgreifender können die Resultate werden.

Intervalle von wenigen Stunden sind in der Regel nur in Workshops und Seminaren möglich. Der übliche Abstand zwischen den Trancen liegt zwischen 24 und 72 Stunden. In dieser Zeit bauen sich die Lernerfahrungen nicht vollständig ab. Längere Intervalle haben en Nachteil, dass die bisherigen Lernerfahrungen nicht mehr präsent sind und aus der Erinnerung abgerufen werden müssen, was die Geschwindigkeit des Trainingsfortschritts bremst. Doch da die I-AM-Neuro-Trance eine Meditationsmethode ist, gilt auch hier, dass die Zeit zwischen den einzelnen Meditationen das Ergebnis nicht verhindert, sondern nur verzögert.

 

Es erwartet Sie ein eigens für die Anwendung der I-AM Neuro-Trancen eingerichteter Raum. Hier nehmen Sie in einem bequemen Sessel Platz und während Sie mit den Geräten verbunden werden, können Sie sich bereits entspannen. Die I-AM-Neuro-Trancen werden über einen Kopfhörer gehört. Während der Trance Session werden Ihnen individuell berechnete akustische Signale übermittelt, die Ihr Gehirn dazu veranlassen einen Zustand einzunehmen, der bestimmte Gehirnwellen erzeugt. Dabei wird das Spektrum Ihrer Gehirnwellen mit einem EEG aufgezeichnet und später analysiert. Am Ende der I-AM-Neuro-Trance schreiben Sie ihre wichtigsten Tranceerfahrungen auf, besprechen Sie mit Ihrem Begleiter oder lassen die Erfahrung einfach still ausklingen. Es ist möglich die I-AM-Neuro-Trance in Eigenregie oder mit Unterstützung der ausgebildeten Begleitung zu absolvieren. Immer können Sie auch die Begleitung eines erfahrenen Hypno-Therapeuten und Neurofeedback-Trainers zusätzlich in Anspruch zu nehmen.

Die I-AM-Neuro-Trancen werden nur durch speziell dafür ausgebildetet Menschen begleitet und nur in dafür eingerichteten Praxen angeboten. Eine der wichtigsten Elemente bei der Begleitung ist die eigene Erfahrung. Deshalb müssen alle Trance-Begleiter selbst regelmäßig I-AM-Neuro-Trancen absolvieren. Nur so kann sicher gestellt werden, dass Ihre Trance kompetent begleitet wird. Die Therapeuten, die mit der I-AM Methode arbeiten, bieten in der Regel verschiedene Kombinationen der I-AM Methode an. So können Sie sicher sein immer eine für Sie passende Zusammenstellung zu finden. Die Palette reicht von gelegentlichen Sessions in Eigenregie, über regelmäßiges Absolvieren mit Beleitung, bis hin zu Intensivprogrammen mit therapeutischen Gesprächen oder mehrtägigen Workshops. Bei Bedarf können Sie jederzeit zusätzliche Begleitung und Gespräche buchen.